Vortrag von NSU-Watch Hessen

Der NSU-Prozess neigt sich dem Ende zu und auch der NSU Untersuchungsausschuss in Hessen hat seine Arbeit niedergelegt.

Damit die Mord- und Anschlagsreihe des NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) nicht aus der öffentlichen Erinnerung verschwindet, werden wir in den nächsten Monaten verschiedene Veranstaltungen dazu organisieren und zu Tag-X nach München mobilisieren. Am Tag der Urteilsverkündung wird in München eine Kundgebung und Demonstration statt finden.

Rassismus ist ein zentrales Motiv im NSU-Komplex.
Die einseitige Ermittlung der Behörden im Umfeld der Betroffenen verhinderte die Aufklärung des eigentlichen Tatmotives des NSU, Rassismus. So konnte der NSU unerkannt weiter morden. Betroffene wurden zu Täter*Innen deklariert.

Auch Heute, sechs Jahre nach der Selbstenttarnung des „Kerntrios“, wird versucht den NSU nur auf eben dieses und sein nahes Umfeld zu reduzieren, obwohl auf ein größeres Unterstützer*Innennetzwerk zurückgegriffen werden konnte. Personen, die sich in diesem befanden oder noch befinden, sind teilweise auch in der hessischen Naziszene aktiv und mit dem Verfassungsschutz (VS) verstrickt.

All dies zeigt sich an den zwei Morden auf, die direkt mit Hessen in Verbindung stehen.

Der Vortrag von NSU-Watch Hessen wird sich zum einen mit dem NSU im Allgemeinen beschäftigen und im Speziellen auf den hessischen Untersuchungsausschuss und die zwei Morde die mit Hessen in Verbindung stehen eingehen.

NSU-Komplex aufklären & auflösen!
Institutionellen & gesellschaftlichen Rassismus bekämpfen!

Kommt vorbei!

weiter Infos:
nsuprozess.net
hessen.nsu-watch.info